KiST - Praxis für Sprachtherapie

Bente von der Heide
 

Bente von der Heide

Akademische Sprachtherapeutin,
Diplom Patholinguistin, Lerntherapeutin
(LRS-Therapie)

Bente von der Heide arbeitete nach dem Examen von 1999-2006 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Potsdam. Im Bereich der kognitiven Neurolinguistik betreute sie u.a. Studierende im Rahmen der therapeutischen Ausbildung und gab Seminare zu den Themen neurologische bedingte Sprachstörungen sowie Diagnostik und Therapie bei Lese-Rechtschreib-Störungen (LRS).

An der Charitè Berlin unterstützte sie die Gedächtnissprechstunde mit der sprachspezifischen Diagnostik bei progressiver Aphasie, semantischer Demenz und Alzheimer Demenz.

Von 2000-2010 arbeitete sie parallel zur wissenschaftlichen Tätigkeit am Zentrum für angewandte Patho- und Psycholinguistik (ZaPP) als Sprachthera-peutin mit Kindern in den Therapiebereichen Sprachentwicklungsstörungen und Lese-Rechtschreib-Störungen (LRS).

Von 2006 bis 2010 arbeitete sie als Sprachtherapeutin in der neurologischen Rehabilitation am Zentrum für ambulante Rehabilitation in Berlin Mitte.

Seit 2006 gibt sie im Fortbildungen zur modellorientierten Therapie von Lese-Rechtschreibstörungen (LRS) sowie zu Aphasie-Diagnostik und -Therapie.
2007 bis 2012 war sie zudem als Dozentin im Rahmen der LRS Weiterbildung „Dyslexietherapeut nach BVL“ tätig.

Seit 2010 ist Bente von der Heide Inhaberin der Praxis für Sprachtherapie "KiST - Kompetenz in Sprachtherapie".