KiST - Praxis für Sprachtherapie

Bente von der Heide
 

Dysarthrie / Dysarthrophonie (Sprechstörung)

Info-Broschüre Dysarthrie

Bei der Dysarthrie oder Dysarthrophonie handelt es sich um eine Beeinträchtigung des Sprechens nach einem Schlaganfall oder einer anderen Schädigung des Gehirns.

Die Betroffenen haben keine Probleme beim Verstehen von Sprache oder bei der Wortfindung. Bei Patienten mit einer Dysarthrie  liegen Beeinträchtigungen der sprechmotorischen Fähigkeiten vor, d.h. die Betroffenen sprechen undeutlicher als vor ihrer Erkrankung und sind daher schlechter zu verstehen.